Rufen Sie uns an: +43(0)2682/62514 oder schreiben Sie uns ein Mail: office@top-solution.biz

Vom Pechvogel zum Glückskind

Wähle deine Einstellung – so kommst du zu einer positiven Grundeinstellung

Du willst Erfolg, aber bei dir klappt es einfach nicht? Du hast es schon immer „schwer“ gehabt? Du hattest nicht die Möglichkeit einer guten Ausbildung? Du hast nicht das Talent wie dein Nachbar? Du hast es wirklich versucht, du hast dich in die Arbeit reingehängt – aber der Kollege wurde befördert? Du hast auch schon sooooo viele Bewerbungen geschrieben und hast entweder keine Antwort oder nur Absagen bekommen?
Du hast einfach kein Glück, du bist ein richtiger Pechvogel?
Nun solche und ähnliche Geschichten höre ich immer wieder – Ausreden für Scheitern und Misserfolg. Ausreden für:  „Warum es nicht klappt!“ – die Situation, die Probleme die man hat, die anderen Menschen, der Markt…….
In Beratungssituationen höre ich auf die skurillsten Geschichten, warum es nicht klappt und warum immer die anderen schuld sind.
Beliebte Sätze beginnen dann oft mit „Ja, aber…“ oder Antworten auf die Frage: „Wie geht es dir?“ sind dann oft: „Wie die anderen wollen…“

Wie wirst du nun zum Glückskind?

Du bist verantwortlich in deinem Leben und streiche Sätze wie: „Wie die anderen wollen..“. Jeder hat seinen „Rucksack“ zu tragen – und trotzdem kann man ein erfolgreiches, zufriedenes und glückliches Leben führen. Du entscheidest jeden Tag und du wählst auch jeden Tag deine Einstellung (Artikel:Du kannst alles schaffen was du willst). Willst du den Grund für dein Glück und deinen Erfolg kennen? Dann schau in den Spiegel und du bekommst die Antwort.
Spiegelbild
Ich möchte dich dabei unterstützen und dir ein paar Tipps geben, die dir helfen werden, bewusst jeden Tag eine positive Einstellung zu wählen. Setze diese Tipps ein Monat jeden Tag ein – du wirst eine Veränderung spüren und auch dein Umfeld wird sich ändern.
  • Morgenritual
  • Im Laufe des Tages
  • Abendritual
  • Notfallstipp

Das Morgenritual

Beginne den Tag mit einem Morgenritual, vielleicht musst du dafür ein bisschen früher aufstehen – aber es wird sich lohnen. Hier gibt es ein paar Möglichkeiten:

Begrüße den Tag

achte dabei auch auf Kleinigkeiten – Sonnenaufgang, Vogelgezwitscher, die Ruhe des Morgens, spüre das Erwachen der Natur, usw. Genieße diese Zeit
– ohne morgendliche Hektik
– Zeit für dich
– und sei dankbar für diesen Augenblick
– den ruhigen Start in den Tag.
Dann denke an deine Wünsche und Ziele – du kannst in dieser Situation auch fantasieren – es ist keiner da, der dich kritisieren kann oder dir deine Wünsche und Ziele schlecht reden kann. Also träume davon was du erreichen willst – schreib es dir auch auf und überlege, was du heute dafür tun kannst, damit du deinen Zielen näher kommst – auch hier mache dir Notizen.

Frühstück

Auch wenn du jetzt sagst: „ Ich frühstücke nie…“ – probiere es ganz einfach – du gibst damit deinem Körper Energie, die für deine Vormittagsarbeit einfach wichtig ist. Es muss ja kein riesiges Frühstück sein, sondern es soll dir Energie spenden. Nimm dir aber dafür ausreichend Zeit!
coffee-2458300_1280

Sport

Auch Sport ist eine Möglichkeit in den Tag zu starten, ob es joggen, walken oder Yoga ist. Probiere es einfach aus. Wenn du dich nachdem Morgensport großartig fühlst, dann ist es für dich der richtige Start in den Tag. Auch hier kannst du den Tagesbeginn genießen und startest noch dazu gesundheitsfördernd in den Tag.

Im Laufe des Tages

  • Achte auf deine Gedanken
  • Achte auf deine Sprache (vermeide negative Äußerungen, achte auf positive Formulierungen z.B. statt das Glas ist halbleer – das Glas ist halbvoll)
  • Achte auf dein Umfeld: gehe negativen Personen aus dem Weg, suche den Kontakt zu proaktiven Menschen
  • Bereite anderen Menschen Freude – ein Lächeln, ein Augenzwinkern, Lob, Komplimente (bitte immer ehrlich sein)
  • Achte auf die Kleinigkeiten und nimm diese bewusst wahr.
  • Übernimm Verantwortung für dein Tun! Fehler können und dürfen passieren – daraus kann man lernen – es ist kein Sündenbock notwendig!
  • Investiere in deine Weiterbildung – lies Bücher statt der negativen Nachrichtungen in der Zeitung – hier findest du eine Auswahl an Büchern die ich dir gerne empfehlen kann (Empfehlungsseite – Bücher)

Abendritual

Auch hier gibt es unterschiedliche Varianten. Du könntest ein Erfolgstagebuch führen und alles dokumentieren, was an diesem Tag gut gelaufen ist, wo es Verbesserungspotential gibt usw. Du könntest dir aber auch strukturiert folgende Fragen stellen:

  • Wofür bin ich heute dankbar?
  • Was ist mir heute besonders gut gelungen?
  • Was habe ich heute für mein persönliches Ziel gemacht.

Du brauchst dazu nicht mehr als 10 Minuten – diese bieten aber einen positiven Tagesabschluss und wirken auch noch in deinem Schlaf nach!

Notfalltipps

Falls du während des Tages in alte Muster fällst (z.B. Jammern, negative Sprachmuster, du auf der Suche nach einem Schuldigen bist usw) – dann solltest du einen Notfallsplan haben.
Raus aus der Situation – z.B. Toilette und in den Spiegel schauen, dann wirst du sicher lächeln müssen. Du kannst aber auch eine runde um den Häuserblock gehen und bewusst ein – und ausatmen. Eine andere Variante ist Musik, denn Musik wirkt extrem schnell auf die Stimmung – stelle dir eine Playlist auf dein Handy zusammen, dass dich sofort in gute, motivierte und energiegeladene Stimmung bringt. Ein kurzes Telefonat mit einem Mentor, einem guten positiven Freund.

Fazit

Finde heraus, was für die passt- du solltest es aber wirklich täglich machen und gib dir dafür ein Monat Zeit – du wirst den Erfolg sehen. Du bekommst eine positive Ausstrahlung, das wirkt sich natürlich auf dein Umfeld aus. Tätigkeiten werden dir besser gelingen und du wirst auch Unterstützung bekommen, bei größeren Herausforderungen.
Ich freue mich schon auf deine Kommentare und natürlich kannst du mir auch gerne Fragen stellen.
Viel Erfolg,
Annemarie

Share this article

Comments

  • Michi
    9. Juni 2018

    Das klingt wirklich gut, schon beim Lesen wird man angesteckt. Ich werde mal mit einem Abendritual beginnen.
    Liebe Grüße
    Michi

    • Annemarie
      9. Juni 2018

      Das ist natürlich eine Möglichkeit liebe Michi. Versuche aber wirklich dieses Ritual jeden Tag zu machen – zumindest für ein Monat. Bitte melde dich dann wieder und berichte uns von der Wirkung.
      Viel Erfolg
      Annemarie

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: